Erfolgreiche Zertifizierung mit MeasureNet Qualitätssiegel

Die Firma Mess-Wärme Odenwald  aus Limbach hat es geschafft.

Als erstes Messdienstunternehmen im Neckar-Odenwald-Kreis und als drittes Mitglied des MeasureNet Netzwerkes in Deutschland, hat die Firma das Gütesiegel "Zertifizierte Messdienstqualität" von MeasureNet erhalten. Das Netzwerk unabhängiger Messdienste vergibt in Zusammenarbeit mit dem Wärmetechnischen Institut Mannheim (wti) dieses Zertifikat an seine Mitglieder im Ergebnis eines unabhängigen, umfangreichen und umfassenden Evalierungsprozesses.

Die Firma Mess-Wärme Odenwald hat im Laufe des Verfahrens nachgewiesen, dass es in der Lage ist, einheitlich verbindliche und nachprüfbare Leistungsstandards in der Heizkostenabrechnung einzuhalten.

Für Geschäftsführerin Doris Becker sind die Vorteile des Qualitätssiegels vielfältig:

Die Anforderungen der mehrmonatigen Evaluierung waren Anlass, uns mit den eigenen Schwächen auseinander zu setzen und diese konstruktiv zu beheben.

Außerdem sieht die Firma Mess-Wärme Odenwald das Siegel als ein wichtiges Marketinginstrument , um sich im positiven Sinne vom harten Wettbewerb in der Branche abzuheben, Kompetenzen zu vermitteln und der künftigen Unternehmensentwicklung Impulse zu verleihen. Die ist ganz im Sinne von MeasureNet, will das Netzwerk doch die Qualität und den Wert, besonders seiner Mitgliedsunternehmen, durch die Zertifizierung steigern. So bürgt das Siegel gegenüber Kunden – Hausverwaltung und Wohnungswirtschaft- für Rechtssicherheit in den Abrechnungsprozessen, eine komplexe Leistungserbringung, auch im Verbund mit anderen Netzwerkmitglieder, sowie der permanenten Einhaltung von Höchststandards.

So attraktiv das Siegel für Messdienstunternehmen auch ist-die Bewerber müssen einiges dafür tun, um es zu bekommen.

Das 3- stufige Zertifizierungsverfahren wurde durch das renommierte und unabhängige Wärmetechnische Institut Mannheim unter der Leitung von Professor Dr Ing. Stefan Faulhaber nicht nur entwickelt, sondern wird auch vom wti kontrolliert und durchgeführt.

Die erste Stufe beinhaltete Schulungsveranstaltungen das Thema,, Technik,, an denen die Mitarbeiter der Firma Mess-Wärme Odenwald erfolgreich teilgenommen haben. In der zweiten Stufe "Abrechnung" ging es um die Erstellung einer rechtsicheren Abrechnung gemäß der Heizkostenverordnung, sowie gültiger Richtlinien. Die dritte Stufe des Zertifizierungsverfahrens umfasste die praktische Anwendung anhand mehrerer Testabrechnungen, sowie die Durchführung von spezifizierten Maßnahmen gemäß den vom wti erarbeiteten Richtlinien. Dies wurde im Zuge von Dokumentenprüfungen und sogenannten Qualitäts-Audits (Anhörungen) durch das Institut evaluiert.

Zurück